Welche Flüssigkeit nehmt ihr für Pulled Pork?

Aktualisiert am 6. November 2017 Essen
5 am 27. Oktober 2017

Die einen finden es einen Streetfood-Klassiker, für die anderen ist es ein längst vergangener Hype. Ich mag Pulled Pork trotzdem/immer noch und habe es auch schon zwei Mal zuhause gemacht. Natürlich mit Dry Rub und lecker Soße zum Bestreichen und saftig bleiben. Hier habe ich bisher eine Mischung aus Ananassaft und Gemüsebrühe genommen. Sehr lecker, aber ich probiere auch gerne Neues aus. Habt ihr Tipps und eigene gute Kreationen?

 
  • gemocht von
  • wollnik1977
Antworten
0 am 30. Oktober 2017

Also wir nehmen unser Rub, mit dem über Nacht das Fleisch trocken mariniert wird. Danach wird Slow&Low im eigenen Saft gebraten. Zum Schluss kommt unsere BBQ-Sauce, die wir Nähe München produzieren lassen, dazu. 

  • gemocht von
Antworten
Abbrechen
0 am 30. Oktober 2017

Ich verwende eine selbstgemachte BBQ Sauce und Spritze sie in das Fleisch, falls du das mit Flüssigkeit meinst. Trockenmariniert finde ich aber fast besser.

  • gemocht von
Antworten
Abbrechen
1 am 5. November 2017

Danke für eure Antworten! Ah ok, im eigenen Saft und BBQ-Sauce.

@beka: Ja ich mariniere das Pulled Pork auch zuerst über Nacht, aber wenn es dann im Backofen ist, dann schütte ich eben Flüssigkeit drüber, damit es schön saftig bleibt. Die BBQ-Sauce kommt bei mir im Anschluss auch noch drunter. Immer interessant, wie es andere machen, anscheinend funktioniert es bei euch auch ohne „extra“ Flüssigkeit gut.

am 5. November 2017

Vielleicht liegt es auch am Backofen. Da habe ich keine Erfahrung. Ich habe einen Gasgrill und bei 90 Grad und 10-12 Stunden (je nach Größe des Fleischstücks) braucht es keine Flüssigkeit.

Show more replies
  • gemocht von
Antworten
Abbrechen
0 am 6. November 2017

Sehr nützliche Informationen.
Habe Privat vor Pulled Pork zu machen und dann einzuwecken.
Ist dann sehr gut mitzunehmen, bei picknicken.

  • gemocht von
Antworten
Abbrechen